Was ist der Home-Nostruktor?: Unterschied zwischen den Versionen

Aus EEP Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(7 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
== Flaschenhals Home-Nostruktor ==
+
<br>
 +
== Der Home-Nostruktor ==
 +
<br>
 +
Die Modellbahnsimulation EEP verwendet für ihre Modelle ein Format, das zu anderen 3D-Simulationen inkompatibel ist. Der Grund liegt u. a. im Kopierschutz der Modelle. Jedes Modell kann entweder nur auf der PC-Umgebung des jeweiligen Erbauers betrieben werden oder es wird vom Rechteinhaber, dem Trend-Verlag, für die allgemeine Verwendung signiert. Kostenpflichtige Modelle bietet ausschließlich der Trend-Verlag in seinem Online-Shop an. Beim Erwerb kostenpflichtiger Modelle wird die Signatur für den Endanwender erzeugt, so dass das Modell wiederum nur auf der PC-Umgebung des Erwerbers verwendet werden kann.<br>
  
Die Modellbahnsimulation EEP verwendet für ihre Modelle ein Format, das zu allen anderen 3D-Simulationen inkompatibel ist. Der Grund liegt u. a. im Kopierschutz der Modelle. Jedes Modell kann entweder nur auf der PC-Umgebung des jeweiligen Erbauers betrieben werden oder es wird vom Rechteinhaber, dem Trend-Verlag, für die allgemeine Verwendung signiert. Kostenpflichtige Modelle bietet ausschließlich der Trend-Verlag in seinem Online-Shop an. Beim Erwerb kostenpflichtiger Modelle wird die Signatur für den Endanwender erzeugt, so dass das Modell wiederum nur auf der PC-Umgebung des Erwerbers verwendet werden kann.
+
Der Kopierschutz ist so angelegt, dass der Anwender seine einmal erworbenen Modelle in jede nachfolgende EEP-Version auf seinem Rechner in einer einzigen Aktion übertragen kann. Dafür bedarf es keiner weiteren Signierung.<br>
 
 
Der Kopierschutz ist so angelegt, dass der Anwender seine einmal erworbenen Modelle in jede nachfolgende EEP-Version auf seinem Rechner in einer einzigen Aktion übertragen kann. Dafür bedarf es keiner weiteren Signierung.
 
 
 
Der Home-Nostruktor bereitet jede Modellkonstruktion für das von EEP geeignete Format (*.3dm) auf. Somit müssen auch alle mittels externer Konstruktionssoftware (Blender, AC3D, Cinema4d etc.) gebauten Modelle anschließend durch den Flaschenhals des Home-Nostruktors geschickt werden. Der Home-Nostruktor importiert sie, konvertiert und exportiert sie. Das Ergebnis ist eine *.3dm-Datei mit den zu EEP passenden Modelleigenschaften.
 
 
 
Darüber hinaus ist der Home-Nostruktor ein Editor zur Erstellung von Modellen. Alle Modelltypen (Immobilien, Rollmaterial, Gleisobjekte etc.) können mit dem Home-Nostruktor gebaut bzw. aus fremden Konstruktionsprogrammen importiert werden. Spline-Definitionen müssen (bis auf darin enthaltene 3D-Objekte) im Home-Nostruktor konstruiert werden.
 
  
 +
Für den Bau dieser Modelle wurde der Home-Nostruktor geschaffen. Alle Modelltypen (Immobilien, Rollmaterial, Gleisobjekte etc.) können mit ihm gebaut werden, Spline-Definitionen müssen (bis auf darin enthaltene 3D-Objekte) im Home-Nostruktor konstruiert werden. Außerdem können mit ihm die speziellen Funktionen von EEP den Modellen hinzugefügt und anschließend das ganze Modell in das für EEP geeignete Format (*.3dm) exportiert werden. Aber auch mittels externer Konstruktionssoftware [[#Liste von 3D-Konstruktionsprogrammen|<sup>[1]</sup>]] gebaute Modelle können im Home-Nostruktors importiert und technisch aufgerüstet werden. Der Home-Nostruktor konvertiert und exportiert diese im Anschluss. Das Ergebnis ist eine *.3dm-Datei mit den zu EEP passenden Modelleigenschaften.
 +
<br>
 
== Home-Edition und DEV-Edition ==
 
== Home-Edition und DEV-Edition ==
 
+
<br>
Die Home-Edition des Nostruktor 13.0 ist auf den Bedarf der Hobby-Konstrukteure zugeschnitten. Die hiermit exportierten 3D-Modelle sind ausschließlich für den privaten Einsatz und nicht für kommerzielle Zwecke bestimmt. Beim Trend-Verlag akkreditierte Konstrukteure erhalten die Developer-Version mit erweitertem Funktionsumfang und der Exportmöglichkeit für anschließend zu signierende Modelle.
+
Die Home-Edition des Nostruktor ist auf den Bedarf der Hobby-Konstrukteure zugeschnitten. Die hiermit exportierten 3D-Modelle sind ausschließlich für den privaten Einsatz in Anlagen des Nutzers bestimmt und können nicht weiter gegeben werden.
 
+
Beim Trend-Verlag akkreditierte Konstrukteure erhalten eine Developer-Version mit speziellen Funktionen, die für die spätere Veröffentlichung notwendig sind.
Dieses Wiki beschreibt Funktionen und Arbeitsweisen der Developer-Version.
+
<br><br>
 
+
<font size="5">[[#top|▲]]</font>
 
== Benutzeroberfläche ==
 
== Benutzeroberfläche ==
 +
<br>
 +
Der Home-Nostruktor wird, wie EEP selbst auch, idealerweise mit zwei Bildschirmen genutzt. Diese Arbeitsweise ist zwar keine Voraussetzung für den Aufbau von Modellen, erlaubt aber ein bequemes Zeichnen im 2D-Modus und die gleichzeitige Sichtkontrolle der Ergebnisse in der 3D-Ansicht. Die Nutzung des Programms und die Ausführungen im Wiki setzen beim Anwender die üblichen Windows-Kenntnisse voraus. Um eigenhändig Texturen anfertigen zu können, sollten Sie außerdem mit einem Bildbearbeitungsprogramm [[#Liste von Bildbearbeitungsprogrammen|<sup>[2]</sup>]] vertraut sein.<br>
  
Der Home-Nostruktor 13.0 ist für den Betrieb auf zwei Bildschirmen ausgelegt. Diese Arbeitsweise ist zwar keine Voraussetzung für den Aufbau von Modellen, erlaubt aber ein bequemes Zeichnen im 2D-Modus und die gleichzeitige Sichtkontrolle der Ergebnisse in der 3D-Ansicht. Muss man sich mit einem Bildschirm begnügen, empfiehlt sich das Seitenformat 16:9 und die volle HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Eine 3-Tasten Maus mit einem Mausrad erleichtert die Bedienung. Eine optimale Nutzung des Programms setzt voraus, dass Sie die Windows-Umgebung kennen. Um eigenhändig Texturen anfertigen zu können, sollten Sie außerdem mit wenigstens einem Bitmap-Malprogramm Ihrer Wahl vertraut sein.
+
Der Home-Nostruktor wurde vor über einem Jahrzehnt entwickelt und ist inzwischen ein mächtiges Werkzeug. Die Benutzeroberfläche hielt jedoch mit den funktionalen Erweiterungen nicht Schritt und entspricht der von den ersten 3D-CAD-Programmen.
 
+
<br><br>
Der Home-Nostruktor wurde vor über einem Jahrzehnt entwickelt und ist inzwischen ein mächtiges Werkzeug. Die Benutzeroberfläche hielt jedoch mit den funktionalen Erweiterungen nicht Schritt.
+
<font size="5">[[#top|▲]]</font>
 
 
 
== Konstruieren im Home-Nostruktor ==  
 
== Konstruieren im Home-Nostruktor ==  
 +
<br>
 +
Das Funktionsprinzip der [https://de.wikipedia.org/wiki/Normalprojektion Normalprojektion] erscheint im Vergleich zu den heute üblichen 3D-Modellierungsprogrammen ungewöhnlich: Der Home-Nostruktor sammelt alle Informationen, die für den Aufbau eines Einzelteils oder einer Baugruppe erforderlich sind, in zweidimensionaler Zeichenansicht, ähnlich einer technischen Zeichnung auf Millimeterpapier. Um die gesamte Modellgeometrie im dreidimensionalem Raum darstellen zu können, werden in der Regel mehrere (manchmal weit über Hundert) Konstruktionszeichnungen aus unterschiedlicher - aber klar definierter - Perspektive benötigt.<br>
  
Das Funktionsprinzip der Normalprojektion erscheint im Vergleich zu den üblichen 3D-Modellierungsprogrammen ungewöhnlich: Der Home-Nostruktor sammelt alle Informationen, die für den Aufbau eines Einzelteils oder einer Baugruppe erforderlich sind, in zweidimensionaler Zeichenansicht, ähnlich einer technischen Zeichnung auf Millimeterpapier. Um die gesamte Modellgeometrie im dreidimensionalem Raum darstellen zu können, werden in der Regel mehrere (manchmal Dutzende, ja Hunderte) Konstruktionszeichnungen aus unterschiedlicher Perspektive und teilweise auch in unterschiedlichen Maßstäben benötigt. Aus diesem Grund verwenden fast alle Konstrukteure externe Konstruktionsprogramme und benutzen den Home-Nostruktor nur für die letzten Schritte des Modellbaus.
+
Zunächst werden die unterschiedlichen Ansichten im Home-Nostruktor mittels Konstruktionszeichnungen angelegt. Für die farbliche Gestaltung werden diesen Ansichten die vorher mit einem Grafikprogramm [[#Liste von Bildbearbeitungsprogrammen|<sup>[2]</sup>]] vorbereiteten Texturen zugewiesen.<br>
 
  
 +
Da diese Arbeitsweise für viele Anwender ungewöhnlich ist, verwendet ein große Anzahl von Konstrukteuren externe Konstruktionsprogramme [[#Liste von 3D-Konstruktionsprogrammen|<sup>[1]</sup>]], importieren die fertigen Objekte im Home-Nostruktor und benutzen diesen nur für die letzten Schritte des Modellbaus.
 +
<br><br>
 +
<font size="5">[[#top|▲]]</font>
 +
== Hinweise ==
 +
<br>
 +
Die unten stehenden Listen enthalten nur eine kleine Auswahl der vielen am Markt erhältlichen Programme.
 +
<br>
 +
=== Liste von 3D-Konstruktionsprogrammen ===
 +
<br>
 +
<b>1. Kostenlose Programme</b>
 +
* [https://www.blender.org/ Blender] - Blender ist das unter den Konstrukteuren am weitesten verbreitete Programm
 +
* [http://www.artofillusion.org/index Art of Illusion]
 +
* [https://www.freecadweb.org/ FreeCAD]
 +
* [http://www.makehumancommunity.org/content/downloads.html Make Human] - Spezialprogramm für menschliche Figuren
 +
<br>
 +
<b>2. Kostenflichtige Programme</b>
 +
* [https://www.inivis.com/ AC3D]
 +
* [https://www.autodesk.de/products/autocad/overview AutoCAD] - führendes 3D-Programm im professionellen Bereich, sehr teuer
 +
* [https://www.maxon.net/de/produkte/cinema-4d/cinema-4d/ Cinema 4D]
 +
* [https://www.coreldraw.com/de/product/corel-cad/ CorelCAD]
 +
* [https://www.sketch.com/pricing/ Sketch]
 +
* [https://www.turbocad.de/ TurboCAD] - günstige Vorjahresversionen gibt es bei [https://www.pearl.de/nc-221-bild-video-sound-bearbeitungs-software.shtml Pearl]
 +
<br>
 +
=== Liste von Bildbearbeitungsprogrammen ===
 +
<br>
 +
<b>1. Kostenlose Bildbearbeitungsprogramme</b>
 +
* [https://www.gimp24.de/ gimp] - sehr verbreitet unter den Konstrukteuren
 +
* [https://www.getpaint.net/index.html paint.net]
 +
* [http://www.fotoworks-xl.de/ Fotoworks XL]
 +
* [https://www.polarr.co/windows/0?platform=polarr&label=homepage_website Photoeditor Polarr]
 +
<br>
 +
<b>2. Professionelle (kostenpflichtige) Bildbearbeitungsprogramme</b>
 +
* [https://www.adobe.com/de/creativecloud/plans.html?promoid=P3KMQYMW&mv=other Adobe Photoshop]
 +
* [https://affinity.serif.com/de/store/ Affinity]
 +
* [https://www.coreldraw.com/de/product/home-student/?topNav=de Corel Photo-PAINT und CorelDRAW]
 +
* [https://www.inpixio.com/de/ INPIXIO PHOTO CLIP 9 PROFESSIONAL]
 +
<br><br>
 +
<font size="5">[[#top|▲]]</font>
 
== Navigation ==
 
== Navigation ==
 
{|
 
{|
 
!style="text-align:left;width:150px"|
 
!style="text-align:left;width:150px"|
[[Hauptseite|↑ Hauptseite ]]  
+
[[HomeNos Wiki - deutsch -|↑ Inhaltsverzeichnis]]  
 
!style="text-align:left;width:300px"|
 
!style="text-align:left;width:300px"|
 
[[Ein Wiki zum Home-Nostruktor?| ← 1.1 Ein Wiki zum Home-Nostruktor?]]
 
[[Ein Wiki zum Home-Nostruktor?| ← 1.1 Ein Wiki zum Home-Nostruktor?]]

Aktuelle Version vom 8. Mai 2019, 18:15 Uhr


Der Home-Nostruktor


Die Modellbahnsimulation EEP verwendet für ihre Modelle ein Format, das zu anderen 3D-Simulationen inkompatibel ist. Der Grund liegt u. a. im Kopierschutz der Modelle. Jedes Modell kann entweder nur auf der PC-Umgebung des jeweiligen Erbauers betrieben werden oder es wird vom Rechteinhaber, dem Trend-Verlag, für die allgemeine Verwendung signiert. Kostenpflichtige Modelle bietet ausschließlich der Trend-Verlag in seinem Online-Shop an. Beim Erwerb kostenpflichtiger Modelle wird die Signatur für den Endanwender erzeugt, so dass das Modell wiederum nur auf der PC-Umgebung des Erwerbers verwendet werden kann.

Der Kopierschutz ist so angelegt, dass der Anwender seine einmal erworbenen Modelle in jede nachfolgende EEP-Version auf seinem Rechner in einer einzigen Aktion übertragen kann. Dafür bedarf es keiner weiteren Signierung.

Für den Bau dieser Modelle wurde der Home-Nostruktor geschaffen. Alle Modelltypen (Immobilien, Rollmaterial, Gleisobjekte etc.) können mit ihm gebaut werden, Spline-Definitionen müssen (bis auf darin enthaltene 3D-Objekte) im Home-Nostruktor konstruiert werden. Außerdem können mit ihm die speziellen Funktionen von EEP den Modellen hinzugefügt und anschließend das ganze Modell in das für EEP geeignete Format (*.3dm) exportiert werden. Aber auch mittels externer Konstruktionssoftware [1] gebaute Modelle können im Home-Nostruktors importiert und technisch aufgerüstet werden. Der Home-Nostruktor konvertiert und exportiert diese im Anschluss. Das Ergebnis ist eine *.3dm-Datei mit den zu EEP passenden Modelleigenschaften.

Home-Edition und DEV-Edition


Die Home-Edition des Nostruktor ist auf den Bedarf der Hobby-Konstrukteure zugeschnitten. Die hiermit exportierten 3D-Modelle sind ausschließlich für den privaten Einsatz in Anlagen des Nutzers bestimmt und können nicht weiter gegeben werden. Beim Trend-Verlag akkreditierte Konstrukteure erhalten eine Developer-Version mit speziellen Funktionen, die für die spätere Veröffentlichung notwendig sind.

Benutzeroberfläche


Der Home-Nostruktor wird, wie EEP selbst auch, idealerweise mit zwei Bildschirmen genutzt. Diese Arbeitsweise ist zwar keine Voraussetzung für den Aufbau von Modellen, erlaubt aber ein bequemes Zeichnen im 2D-Modus und die gleichzeitige Sichtkontrolle der Ergebnisse in der 3D-Ansicht. Die Nutzung des Programms und die Ausführungen im Wiki setzen beim Anwender die üblichen Windows-Kenntnisse voraus. Um eigenhändig Texturen anfertigen zu können, sollten Sie außerdem mit einem Bildbearbeitungsprogramm [2] vertraut sein.

Der Home-Nostruktor wurde vor über einem Jahrzehnt entwickelt und ist inzwischen ein mächtiges Werkzeug. Die Benutzeroberfläche hielt jedoch mit den funktionalen Erweiterungen nicht Schritt und entspricht der von den ersten 3D-CAD-Programmen.

Konstruieren im Home-Nostruktor


Das Funktionsprinzip der Normalprojektion erscheint im Vergleich zu den heute üblichen 3D-Modellierungsprogrammen ungewöhnlich: Der Home-Nostruktor sammelt alle Informationen, die für den Aufbau eines Einzelteils oder einer Baugruppe erforderlich sind, in zweidimensionaler Zeichenansicht, ähnlich einer technischen Zeichnung auf Millimeterpapier. Um die gesamte Modellgeometrie im dreidimensionalem Raum darstellen zu können, werden in der Regel mehrere (manchmal weit über Hundert) Konstruktionszeichnungen aus unterschiedlicher - aber klar definierter - Perspektive benötigt.

Zunächst werden die unterschiedlichen Ansichten im Home-Nostruktor mittels Konstruktionszeichnungen angelegt. Für die farbliche Gestaltung werden diesen Ansichten die vorher mit einem Grafikprogramm [2] vorbereiteten Texturen zugewiesen.

Da diese Arbeitsweise für viele Anwender ungewöhnlich ist, verwendet ein große Anzahl von Konstrukteuren externe Konstruktionsprogramme [1], importieren die fertigen Objekte im Home-Nostruktor und benutzen diesen nur für die letzten Schritte des Modellbaus.

Hinweise


Die unten stehenden Listen enthalten nur eine kleine Auswahl der vielen am Markt erhältlichen Programme.

Liste von 3D-Konstruktionsprogrammen


1. Kostenlose Programme


2. Kostenflichtige Programme


Liste von Bildbearbeitungsprogrammen


1. Kostenlose Bildbearbeitungsprogramme


2. Professionelle (kostenpflichtige) Bildbearbeitungsprogramme



Navigation

↑ Inhaltsverzeichnis

← 1.1 Ein Wiki zum Home-Nostruktor?

1.2 Was ist der Home-Nostruktor?

1.3 Schnelleinstieg (für Fortgeschrittene) →