Externe *.ini-Dateien der Modelle

Aus EEP Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Während die interne ini-Datei beim Export in die Modelldatei eingekapselt wird, liegt die externe ini-Datei im Klartext in einer separaten Datei vor. Sie kann theoretisch vom Anwender bearbeitet werden. Ihre Einträge sind für die Darstellung der Modelle in der Modellauswahllisten relevant. Einträge in der externen ini-Datei erlauben EEP

  • die Katalogisierung der Modelle in der Modelldatenbank (Models.db),
  • die landesspezifische Anzeige der Modellnamen,
  • die Sortierung der Modelle
    • nach Eisenbahn-Epochen nach...
    • Ländern, in denen die Vorbilder geschaffen wurden bzw. vorkommen,
    • dem Erbauer des Vorbilds sowie nach dem Autor des Modells.
  • die Anzeige kurzer Erläuterungstexte,
  • Verweise (Links) zu ausführlichen Anleitungen im PDF-Format
  • die Anzeige der im Modell verwendeten Achsennamen in den jeweiligen Landessprachen.

Anlegen der Datei

Die interne ini-Datei kann auf mindestens drei Arten angelegt werden:

  • automatisch beim Anlegen eines Projekts im Home-Nostruktor (und durch weitere Einträge aktualisiert beim Modellexport) ,
  • bei deren Fehlen automatisch von EEP beim Modelle-Scannen,
  • per Hand vom Konstrukteur.

In der Praxis wird der Konstrukteur die vom Home-Nostruktor automatisch angelegte Datei modifizieren. Zu jedem Modell gehört eine externe ini-Datei; sie muss im gleichen verzeichnis wie das Modell selbst liegen und trägt (bis auf die Dateierweiterung) den exakt gleichen Namen.

Zeichenvorrat

Die Datei kann mit einem Texteditor bearbeitet werden. Dabei gelten diese Bedingungen: Erlaubte Zeichen

! # $ £ € % & ' ° @ ( ) * + - _ . : / 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 < > ? ^
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü<br>
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z à ä ç é è ö ù ü ß

Nicht erlaubte Zeichen sind

" [ ] , ; \ =

Die nicht erlaubten Zeichen interpretiert EEP als Steuer- bzw. Formatierungszeichen.

" (Anführung): Beginn und Ende einer Zeichenkette (String), die im Klartext ausgegeben wird
; (Semikolon): Beginn eines Kommentars in dieser Zeile
[ ] (eckige Klammern): Umschließen eine Sektion der ini-Datei
, (Komma): Trennung mehrerer numerischer Werte (die Werte selbst erhalten bei bedarf einen Punkt als Dezimaltrennzeichen)
\ (Rückstrich, Backslash): Reserviert für Pfadangaben
= (Gleichheitszeichen): Wertezuweisung  in einem Ausdruck

Hinweis: Damit die Sonderzeichen auch in EEP korrekt dargestellt werden, muss die ini-Datei im ANSI-Format gespeichert werden. Viele Texteditoren (nicht jedoch der Editor von Windows) können in das ANSI-Format konvertieren.


Weitere Konventionen

Jeder Eintrag wird in einer der Sektionen als Paar aus Schlüssel und zugehörigem Wert gespeichert bzw. gelesen.

  • Jede Sektion darf nur einmal vorkommen.
  • Jeder Schlüssel darf nur einmal pro Sektion vorkommen.
  • Der Lesezugriff erfolgt via Sektion und Schlüssel.
  • Numerische Werte werden ohne Anführungszeichen notiert.
  • Alphanumerische Werte (Strings) stehen zwischen zwei Anführungen.
  • Kommentare werden mit einem Semikolon (;) am Zeilenbeginn eingeleitet. Sie müssen einzeilig sein und dürfen nicht hinter Einträgen, sondern in einer separaten Zeile notiert werden..


Aufruf des Editierfensters der externen *.ini-Datei

Sie rufen die externe ini-Datei entweder in einem Texteditor oder im Editierfenster des Home-Nostruktors auf. Unbearbeitet sieht sie so aus:

[FileInfo]
Name_ENG	 = "Neues_Projekt"
Name_GER	 = "Neues_Projekt"
Name_FRA	 = "Neues_Projekt"
Name_POL	 = "Neues_Projekt"
Icon	 = 23
Generation	 = 0
Deployment_Start	 = 1900
Deployment_End	 = 2014
Country	 = "D"
Creator_Model	 = "Others"
Creator_Original	 = "Others"
Description_ENG	 = ""
Description_GER	 = ""
Description_FRA	 = ""
Description_POL	 = ""

Der Modellname

Name_ENG = Angezeigter Name des Modells in der englischen Version von EEP<br>
Name_GER = Angezeigter Name des Modells in der deutschen Version von EEP<br>
Name_FRA = Angezeigter Name des Modells in der französischen Version von EEP<br>
Name_POL = "Angezeigter Name des Modells in der polnischen Version von EEP

Der Modellname, den der Anwender in der Modellauswahlliste von EEP sieht, ist nicht der Name der *.3dm-Datei; er wird vielmehr aus den Namenseinträgen in der externen *.ini-Datei des Modells ausgelesen. Auf diese Weise kann er auch sprachenspezifisch unterschiedlich lauten: Es gibt Felder für Englisch, Deutsch, Französisch und Polnisch. Das vorgefertigte Grundgerüst der Datei umfasst die vier Schlüssel:Name_ENG, Name_GER, Name_FRA und Name_POL. Die Werte tragen automatisch den Namen des aktuellen Projektes.

Wahl des Modellnamens

Gegenüber der Wahl des Dateinamens, bei der die Betriebssystem-üblichen Konventionen für die Festlegung von Dateinamen gelten, gilt für die Modellnamen der Grundsatz der guten Verständlichkeit und Plausibilität für den Anwender. Für gute Lesbarkeit soll von den erlaubten Sonderzeichen (s.o.) Gebrauch gemacht werden. Die Länge des Modellnamens ist nicht wie beim Dateinamen auf 31 Zeichen begrenzt. Sie soll so bemessen sein, dass der Anwender sie ohne zu rollen (scrollen) im Auswahlfenster lesen kann. Beispiel: Der Modellname zur Datei Tnfhs_32_XY1.3dm des Konstrukteurs XY1 kann Kühlwagen weiß (XY1) benannt werden. Es sind also Leerzeichen, Umlaute, runde Klammern (auch weitere Sonderzeichen wie diakritische Zeichen) erlaubt.

Weitere Empfehlungen

  • Zusätze im Modellnamen, die sich auf die Versionsnummer von EEP beziehen ‒ Südbahnhof (Version14) ‒, haben sich nicht bewährt.
  • Die Angabe des Konstrukteurskürzels im Modellnamen ‒ Südbahnhof (XY1) ‒ ist war überflüssig, weil der Anwender nach Modellen bestimmter Konstrukteure gezielt suchen kann. Als Gütesiegel ist sie jedoch berechtigt. Vor allem bei Modellen aus ähnlich konstruierten Gruppen (Flora, Fauna) ist er aus Sicht des Anwenders für die einheitliche Gestaltung einer Szenerie wünschenswert.
  • Da die Modellnamen für alle vier unterstützten Sprachen eingetragen werden müssen, kann versucht werden, sie mit üblichen Online-Hilfen zu übersetzen. Eine Rückfrage bei fremdsprachigen EEP-Nutzern im Forum bewahrt u.U. vor unfreiwilligen Stilblüten. Eine gute Hilfe stellt das Nachschlagen in der deutschen Wikipedia mit anschließendem Wechsel der Wikipedia-Sprachversion dar.

Nicht vorhandene Modelle und die Online-Modellsuche

In den EEP-Anlagen werden die Modelle mit ihren *.3dm-Dateinamen, nicht jedoch mit dem angezeigten Modellnamen gespeichert. Sollten in einer Anlage Modelle fehlen, so erstellt EEP automatisch eine Fehlteilliste, die als Online-Suchanfrage an den EEP-Shop gesendet werden kann. Die Ergebnisse der Suchanfragen verweisen auf die jeweilige Bezugsquelle, wobei nicht nur kostenpflichtige Shop-Artikel, sondern auch Free-Modelle der jeweiligen Anbieter ausgewertet werden. Die Fehlteillisten im HTML-Format werden in der jeweiligen EEP-Programmversion im Ordner \Resourcen\MissingModels\ gespeichert und tragen den Namen der Anlage, bei der noch nicht installierte Modelle festgestellt wurden.

Zeitliche Einordnung des Modells / des Vorbilds

Zu den guten Vorsätzen in der Geschichte von EEP gehört die Zuordnung der Modelle zu "Epochen" (Feld Generation) oder frei zu bestimmenden Zeitabschnitten (Feld Deployment_....

In der Praxis wurden die Felder von den Konstrukteuren beiweitem nicht immer im Sinne der ursprünglichen Idee ausgefüllt; das gilt auch für Modelle, die zum Lieferumfang von EEP selbst gehören (Grundbestand). Dennoch ist es sinnvoll, solchen Modellen, deren Vorbilder eine klar umrissenene Einsatzzeit hatten oder haben, die entsprechenden Eigenschaften in der externen ini-Datei zuzuweisen.

Eisenbahn-Epochen

Generation = 3

Bei der Filterung der Modelle nach einer bestimmten Eisenbahn-Epoche sieht der Anwender die Modelle, die dem eingestellten Epochen-Filter entsprechen, sowie diejenigen Modelle, die keinem spezifischen Zeitraum zuzuordnen sind, (Landschaftselemente, oder diverse Gebäude). Auch oder weil der Konstrukteur die entsprechenden Einträge versäumt hat.

In Anlehnung an die NEM 800 unterstützt der Epochenfilter sieben Abschnitte, wobei eine weitere Unterteilung in Perioden nicht stattfindet. Perioden können jedoch vom Konstrukteur im Feld Description_... aufgeführt werden.


Bezeichner Modell erscheint erstmals in Epoche...
Generation = 0 ... kann in allen sechs Eisenbahn-Epochen vorkommen (Vorgabewert)
Generation = 1 I
Generation = 2 II
Generation = 3 III
Generation = 4 IV
Generation = 5 V
Generation = 6 VI

Einsatzbeginn und -ende

Deployment_Start = 1910
Deployment_End = 1990

Tragen Sie hier Angaben zum Beginn des Einsatzes bzw. dessen Ende (etwa der Ausmusterung) ein. Liegt das Ende des Einsatzes in der Zukunft oder ist es unbekannt unbekannt, so ist hier als Einheitswert das Jahr 2100 einzutragen. Die Felder können leer bleiben, wenn die Einträge unerheblich sind (Landschaftselemente etc.). Wünschenswert sind sie bei Rollmaterial und Bauten.

Details zur Epochen-Zuordnung siehe |Die Eisenbahnepochen gemäß NEM 806 D

Räumliche Einordnung des Modells / des Vorbilds

Zuordnung des Ursprungslandes

Country = "D"

Landauswahl eep8.jpg

Mit der Zuordnung der Länderkennzeichnung kann der Anwender seinen Modellbestand in den Auswahllisten nach den Ursprungsländern zu filtern.

Hinweis: Als Wert für den Schlüssel Country darf nur eines der unten aufgeführten Länderkürzel verwendet werden. Der Filtermechanismus von EEP kennt nur die vordefinierten Werte. Ist das Ursprungsland für das Vorbild des Modells nicht in der Liste enthalten, so wird der Wert Country = "Others" eingetragen.

Flagge Wert Land Wert
Keine Zuordnung möglich Others Das Ursprungsland ist in der Tabelle nicht vertreten. Country = "Others"
At.png A Austria
Österreich
Autriche
Austria
Country = "A"
Au.png AUS Australia
Australien
Australie
Australia
Country = "AUS"
Be.png B Belgium
Belgien
Belgique
Belgia
Country = "B"
Bg.png BG Bulgaria
Bulgarien
Bulgarie
Bulgaria
Country = "BG"
Ba.png BA Bosnia and Herzegovina
Bosnien und Herzegowina
Bosnie-Herzégovine
Bosnia i Hercegowina
Country = "BA"
Br.png BR Brazil
Brasilien
Brésil
Brazylia
Country = "BR"
Ca.png CND Canada
Canada
Canada
Canada
Country = "CND"
Ch.png CH Switzerland
Schweiz
Suisse
Szwajcaria
Country = "CH"
Cz.png CZ Czechoslovakia
Tchechoslowakai
Tchécoslovaquie
Czechoslowacja
Die Teilung in Tschechische und Slowakische Republik siehe weiter unten.
Country = "CZ"
Cy.png CY Cyprus
Zypern
Chypre
Cypr
Country = "CY"
Cz.png CZ Czech Republic
Tschechien
République tchèque
Czechy
Country = "CZ"
De.png CY Germany
Deutschland
Allemagne
Niemcy
Country = "DE"
Dk.png DK Denmark
Dänemark
Danemark
Dania
Country = "DK"
Ee.png EE Spain
Spanien
Espagne
Hiszpania
Country = "EE"
Es.png ES Estonia
Estland
Estonie
Estonia
Country = "ES"

}


Fr.png

F

France

Frankreich

France

Francja

Country = "F"

Fi.png

FIN

Finland

Finnland

Finlande

Finlandia

Country = "FIN"

Li.png

FL

Liechtenstein

Liechtenstein

le Liechtenstein

Liechtenstein

Country = "FL"

Gb.png

GB

United Kingdom

Großbritannien

Royaume-Uni

Wielka Brytania

Country = "GB"

Gr.png

GR

Greece

Griechenland

Grèce

Grecja

Country = "GR"

Hu.png

H

Hungary

Ungarn

Hongrie

Wegry

Country = "H"

Hr.png

HR

Croatia

Kroatien

Croatie

Chorwacja

Country = "HR"

It.png

I

Italy

Italien

Italie

Wlochy

Country = "I"

In.png

IND

India

Indien

Inde

India

Country = "IND"

Ie.png

IRL

Ireland

Irland

Irlande

Irlandia

Country = "IRL"

Jp.png

J

Japan

Japan

Japon

Japonia

Country = "J"

Lu.png

L

Luxembourg

Luxemburg

Luxembourg

Luksemburg

Country = "L"

Datei:Lt.png

LT

Lithuania

Litauen

Lituanie

Litwa

Country = "LT"

Lv.png

LV

Latvia

Lettland

Lettonie

Lotwa

Country = "LV"

Mt.png

M

Malta

Malta

Malta

Malta

Country = "M"

Mx.png

MEX

Mexico

Mexiko

Mexique

Meksyk

Country = "MEX"

Nl.png

NL

Netherlands

Niederlande

Pays-Bas

Holandia

Country = "NL"

Pt.png

P

Portugal

Portugal

Portugal

Portugalia

Country = "P"

Pl.png

PL

Poland

Polen

Pologne

Polska

Country = "PL"

Cn.png

RC

China

China

Chine

Chiny

Country = "RC"

Ro.png

RO

Romania

Rumänien

Roumanie

Rumunia

Country = "RO"

Ru.png

RUS

Russia

Russland

Russie

Rosja

Country = "RUS"

Se.png

S

Sweden

Schweden

Suède

Szwecja

Country = "S"

Si.png

SLO

Slovenia

Slowenien

Slovénie

Slowenia

Country = "SLO"

Rs.png

SRB

Serbia

Serbien

Serbie

Serbia

Country = "SRB"

Tr.png

TR

Turkey

Türkei

Turquie

Turcja

Country = "TR"

Ua.png

UA

Ukraine

Ukraine

Ukraine

Ukraina

Country = "UA"

Us.png

USA

U.S.

USA

Etats-Unis

Stany Zjednoczone

Country = "USA"

</div>


Zurück zur Startseite